Rottweiler Heimatblätter  1949 – 1958

Land und Leute    Gestern und Heute aus Schwarzwald, Baar und Alb

16. Jahrgang, 1949

Nr. 1 NN.: Nur wer die Heimat kennt, kann sie auch lieben! Gedanken zum Wiedererscheinen der „Rottweiler Heimatblätter“.  Schlicht, Adolf (Gedicht): Der Hochturm.  o.r.: Dies und das aus Dunningen.  Verlag und Redaktion Schwarzwälder Volksfreund, Rottweiler Heimatblätter: Sie sind wieder da!  Steinhauser, August: Rottweil im Dreißigjährigen Krieg, (1635-1643). Ehrler, Heinrich (Gedicht): Heimat.  NN.: Aus Aixheims Vergangenheit.  NN.: Kleines Loblied auf Rottweil.  NN.: Worte zum Nachdenken.

Nr. 2 Steinhauser, August: Rottweil im Dreißigjährigen Krieg (1635-1643).  A. M.: Die Pfarrei Deißlingen.  NN.: Besinnliche Worte.  D.: Aus einem alten Rottweiler Taufbuch.  NN.: Zum Nachdenken. B. E.: Allerlei Ortsneckereien.  H.: Alt-Balgheim.

Nr. 3 Steinhauser, August: Rottweil im Dreißigjährigen Krieg (1635-1643). K. D.: Aus dem ersten Rottweiler Taufbuch.  Schuler, A.: Die Sage vom Wildenstein und der Bettelheck.  Ehrler, Heinrich Hans (Gedicht): Mutter.  Baumgärtner, D.: Die trotzige Bäuerin.

Nr. 4 Fl.: Villingendorf im vorigen Jahrhundert.  NN.: Zwei Waseneck-Sagen.  Mager, A.: Der Kehlhof zu Deißlingen.  Steinhauser, August: Rottweil im Dreißigjährigen Krieg (1635-1643). Dr. W.: Aus der Geschichte von Spaichingen.

17. Jahrgang 1950

Nr. 5 Eger, Friedrich: Zwei Namen und ein Begriff. Von den Schwaben und Alemannen.  Steinhauser, August: Rottweil im Dreißigjährigen Krieg (1635-1643).  Dr. W.: Aus der Geschichte von Aldingen.  Bischof, Konrad (Gedicht): Gruß an Rottweil!  NN.: Villingendorf und die Flösserei am oberen Neckar.  Koch, Martin: Dunkle Tage über Schörzingen.  NN.: Besinnliche Gedanken.

Nr. 6 Steinhauser, August: Rottweil im Dreißigjährigen Krieg (1635-1643). Gabele, Anton (Gedicht): Abends spät.  NN.: Aufschriften alter Uhren.  NN.: Das wirtschaftliche Leben in Dürbheim.  NN.: Schrifttum der Heimat.  NN.: Worte zum Nachdenken.  Claudius, M. (Gedicht): Der Mensch.

Nr. 7 R.: Es gibt nur ein Rottweil und ein Schramberg.  Claudius, Hermann: Wolken.  NN.: Rottweiler Gewerbelisten.  NN.: Eine Feuerkugel!  Steinhauser, August: Rottweil im Dreißigjährigen Krieg (1635.1643).  n.: Eine „Wundertanne“. -ler.: Dietingen in alter Zeit.  –p.: Spareinlagen vor 50 Jahren.  K. S.: War das „die gute alte Zeit?“ 

Nr. 8 o. r.: Der alte Bäckenmattheus.  D.A.: Rottweiler Stadtmusikus im Wanzenkrieg.  Strauß und Torney, Lulu von (Gedicht): Ostern.  Steinhauser, August: Rottweil im Dreißgjährigen Krieg (1635-1643).  –n.: Unsere Kreisgemeinde vor 100 Jahren.  K. Sch.: „Vom Gift, welches Branntwein genannt …“  Haug, Hans (Gedicht): Seidelbast.  NN.: Schrifttum der Heimat. NN.: „Morgen“.

Nr. 9 Straub, Oskar: Das Rottweiler Weckenmännlein.  NN.: Unsere Kreisgemeinden vor 100 Jahren.  NN.: Ein Schreckenstag für Zimmern o. R.  o.r.: Kleines Lob vor 100 Jahren.  Steinhauser, August: Rottweil im Dreißgjährigen Krieg (1635-1643).  d-n: Der böse Johann von Rottenmünster.  NN.: Ein braver Rottweiler.

Nr. 10 D.: Schwäbische Städtewappen.  Lang, Gottlieb (Gedicht): Frühling.  Steinhauser, August: Rottweil im Dreißigjährigen Krieg (1635-1643).  NN.: Unsere Heimatgemeinden vor 100 Jahren. NN.: Cannabich lehrte .,  A. B.: Was alte Akten aus Wellendingen berichten.  NN.: Das Altstädter Missionskreuz.

Nr. 11 Steinhauser, August: Rottweil im Dreißigjährigen Krieg (1635-1643).  NN.: Unsere Heimatgemeinden vor 100 Jahren.  Jattkowski, Helmut: Zur frühmittelalterlichen Geschichte Rottweils. Baumgärtner, D.: Zwei Erzählungen.

Nr. 12 Den Freunden der Heimat zum Gruß!  Betz, Franz (Gedicht): Mein Rottweil.  F. B.: Ein herzliches Willkommen dem Schwäbischen Heimatbund!  Betz, Franz: Rottweils Name und Mundart. Steinhauser, August: Magistrat und Zünfte der ehem. Reichsstadt.  Betz, Franz: Drei Rottweiler Künstler.  NN.: Unsere Heimatgemeinden vor 100 Jahren.

Nr. 13 R.: Das Dekanat Rottweil im Jahre 1832.  K. D. Schwäbische Städtewappen II. Teil.  NN.: Unsere Heimatgemeinden vor 100 Jahren.  Jattkowski, Helmut: Die Schwestern von Hochmauren.  Eichendorff, Josef von: Heimweh.  NN.: Badeanstalten und kein Schulturnen.

Nr. 14 NN.: Der Tod macht alle gleich. Aus einem Rottweiler Totenbuch vom großen Krieg.  Schüler, Gustav (Gedicht): Lied der Toten.  NN.: Rottweil, anno 1804.  Ja.: Berühmte Kirchenherren im mittelalterlichen Rottweil.  O.: Große Söhne unserer Heimat.  NN.: Unsere Heimatgemeinden vor 100 Jahren.

18. Jahrgang 1951

Nr. 1 Steinhauser, August: Zur Rottweiler Gründungsfrage.  Straub, Oskar (Gedicht): Rottweil. Baur, Dr. H.: Rottweil – Königspfalz?  NN.: Schulverhältnisse von dazumal. R.: Große Söhne unserer Heimat (II). NN.: Der Tod macht alle gleich. Aus einem Rottweiler Totenbuch vom großen Krieg (II).  NN.: Rottweiler Gewerbelisten (II).  NN.: Bienenzucht in Feckenhausen.

Nr. 2 Steinhauser, August: Zur Rottweiler Gründungsfrage (II).  o. r. Große Söhne unserer Heimat (III).  Silesius, Angelus: Der Weise streuet aus …  NN.: Aus Rottweils alten Tagen.  Willi, Vinzenz: Was ein Lagerbuch aus Zimmern u. B. erzählt.  NN.: Vom großen Brand in Winzeln. NN.: Eine Diebesgeschichte aus Gößlingen.

Nr. 3 Steinhauser, August: Zur Rottweiler Gründungsfrage (III).  Mörike (Gedicht): Frühling.  NN.: Große Söhne unserer Heimat (IV).  NN.: Deißlingen anno 1875.  NN: Schulstelle Herrenzimmern.  NN.: Brauchtum im Dorfleben.  NN.: Vom Schwenninger Heimatmuseum.  NN.: Kinderreime.  NN.: Scharfe, unerbittliche Manneszucht.

Nr. 4 Za.: „Jockele sperr! – Jockele hau abe!“ In Rottweil begann einst die Neckarflößerei.  Straub, Oskar (Gedicht): Komm mit mir, zu wandern.  NN.: Deißlingen anno 1875 (II).  NN.: Brauchtum im Dorfleben (II). Kellermann, C. A. (Gedicht): Schwäb. Hochzeitsliedchen.  NN.: Das Stadtregiment vor 200 Jahren.  NN.: Münzfund in Weinsberg.  [Bräcker, Ulrich]: Ein „lustig Leben“ in Rottweil. 

Nr. 5 Dr. J.: Das Leprahaus in Rottweil.  König, Anton (Gedicht): Das schönste Glück. NN.: Zum Gedenken an Geheimrat Prof. Dr. H. Günter.  NN.: Necknamen der Gemeinden und ihrer Bewohner.  NN.: Pfarrer Schweigkart zu Hochmössingen.  NN.: Dietinger Schultheißen.  R.: 100 Jahre württembergische Briefmarke.

Nr. 6 NN.: Von der ersten Rottweiler Oberamtsbeschreibung.  Eichendorff, Joseph von (Gedicht): Reiselied.  Frakas: ´s Neggaburger Brüggli!  NN.: Necknamen der Gemeinden und ihrer Bewohner (II).  NN.: Worte zum Nachdenken.  NN.: Große Söhne unserer Heimat (V).  R.: Die Gemeinde Locherhof – anno 1841.  NN.: Herrenzimmern vor 75 Jahren.  Greif, Martin (Gedicht): Vor der Ernte.

Nr. 7 Betz, Franz: Von Ortsnamen mit der Endung –ingen.  Meyer, Conrad Ferdinand (Gedicht): Schnitterlied.  NN.: Necknamen der Gemeinden und ihrer Bewohner (III).  Brentano, Clemens (Gedicht): Hörst du, wie die Brunnen rauschen?  NN.: Große Söhne unserer Heimat (VI)  NN.: Worte der hl. Theresa von Avila    M.: Herrenzimmern vor 75 Jahren (II).  NN.: Rottweil anno 1883.  NN.: Vom Streben.

Nr. 8 Fetzer, Karl: Ein Matthias Grünewald in der Lorenzkapelle?  tm: Große Söhne unserer Heimat (VI), Alois Mager (II).  Steinhauser, August: Noch einmal „Rotwyl“.  NN.: Dunningen anno 1875. NN.: Freiburger Diözesan-Archiv.

Nr. 9 Betz, Franz: Zum besonderen Jubiläum der  Rottweiler Lorenzkapelle.  Eichendorff, Joseph von (Gedicht): Marienlied. NN.: Große Söhne unserer Heimat (VII).

Nr. 10 Walter, H.: In memoriam Dr. h.c. August Steinhauser.  Betz, Franz: Zum Jubiläum der Rottweiler Lorenzkapelle (II).  NN.: Große Söhne unserer Heimat (VIII), Dr. Dursch (II).

Nr. 11 Dr. J.: Rottweil hatte ehemals drei selbständige Pfarreien. Ein Beitrag zur Geschichte des Rottweiler Spitals.  Eichendorf [sic], Joseph von: Weihnachten.  tm.: Wie sich der Jahresreigen schließt. Von gewesenen und noch lebendigen Sitten und Bräuchen in Zimmern o. R.  NN.: Dunningen anno 1875 (II).  Mörike, Eduard (Gedicht): Zum neuen Jahr.  NN.: Literarisches (Stemmler, Grafschaft Hohenberg).

19. Jahrgang 1952

Nr. 1 NN.: Heimat mein, was könnte besser sein!  Huch, Ricarda (Gedicht): Sehnsucht.  tm: Schwäbisches Fern- und Heimweh. Von Auswanderern der Gemeinde Zimmern o. R.  Huber, M. (Gedicht): Mei Muetrsproch.  NN.: Große Söhne unserer Heimat (IX).  NN.: Böhringen anno 1875.  NN.: Lebendiges Brauchtum.

Nr. 2 NN.: Auf, wachet auf … Den Schöpfern des Rottweiler Narrenmarsches zum Gedenken.  K. D.: Das Rottweiler Rößle.  W. B.: Zur Geschichte des Karnevals.  Ölkoven, A. von (Gedicht): Fasnet.  Wolf, Otto: Rottweiler Narrenmarsch (Text).  NN.: Narren-Reime.

Nr. 3 NN.: 140 Jahre Stadtkapelle Rottweil.  Neubronner, Karl Heinrich v. (Gedicht): Der Säer.  NN.: Begeisternde Worte Beethovens.  Fr. D.: Begegnung auf einer Schweizer Reise.  Siegel, A.: Er lebte ganz seiner Aufgabe. Zum Gedächtnis des Malers Paul Hirt.  W. E.: Große Söhne unserer Heimat.  W.B.: Große Söhne unserer Heimat (X).  r.: Eine Beschreibung Rottweils anno 1753.  NN.: Worte zum Nachdenken.

Nr. 4 Dr. Jattkowski: Schule und Schulmeister im mittelalterlichen Rottweil.  Meyer, Friedrich C. (Gedicht): Heimat.  NN.: 140 Jahre Stadtkapelle Rottweil (II).  NN.: Von Rottweils Holzreichtum vor 110 Jahren.  NN.: Horgen anno 1875.

Nr. 5 Betz, Franz: Rundweil oder Rottweil?  Trojan, Johannes (Gedicht): Wildrosen.  NN.: 140 Jahre Stadtkapelle Rottweil (III).  NN.: Große Söhne unserer Heimat (XI).  A. K. (Gedicht): Kinder bringen Freude.  Horgen anno 1875 (II).

Nr. 6 Betz, Franz: Rundweil oder Rottweil (II).  Liliencron, Detlev von (Gedicht): Schöne Junitage.  Gl.: Schwäbische Redensarten und Sprichwörter.  NN.: Göllsdorf anno 1875.  NN.: Wertvolle Funde aus der Römerzeit.  NN.: Geschichtswerk über das Allgäu.  NN.: Worte zum Nachdenken.

Nr. 7 Betz, Franz: Kirchengeschichte Rottweils und seiner Umgebung.  Rilke, Reiner Maria (Gedicht): Liebeslied. Hansjakob, Heinrich (Erzählung): Wie der Hermesbur starb.  NN.: Dietingen anno 1875.  NN.: Kardinal Faulhabers Testament.

Nr. 8 Betz, Franz: Kirchengeschichte Rottweils und seiner Umgebung (II).  Liliencron, Detlev von (Gedicht): Herbstboten.  NN.: Zeugnisse heimatlicher Geschichte. Ein neues württembergisches Orts- und Flurnamenbuch.  NN.: 140 Jahre Rottweiler Stadtkapelle (IV).  Buck, Michael (Gedicht): Dia Zeit.  NN.: Bösingen anno 1875.  NN.: Worte zum Nachdenken.  NN.: Rottweiler Urkunden wurden vernichtet.  NN.: Hundert Jahre Katholisches Sonntagsblatt.

Nr. 9 Neubronner, Karl Heinrich von: Schloß Lichtenegg – Legende, Denkmalspflege und Geschichte.  Kardinal Faulhaber (Gedicht): Das Kreuz aber steht!  NN.: 140 Jahre Stadtkapelle Rottweil (V).  Reyhing, Hans (Gedicht): Der Bauer am Pflug.  NN.: Worte zum Nachdenken. NN.: Bösingen anno 1875 (II).  NN.: Familienverband Buffler gegründet.  NN.: Ortbild-Archiv.

Nr. 10 Fetzer, Karl: Der Christophorusbrunnen in Rottweil.  Neubronner, Karl Heinrich von (Gedicht): Der Säer.  NN.: 140 Jahre Stadtkapelle Rottweil (VI.).   Koch, Erhard: Flurnamen von Schömberg.  NN.: Schwäbische Mundart – ein kostbarer Schatz.  NN.: Worte zum Nachdenken. NN.: Zwei Sippenfeste wurden gefeiert.  Frakas (Gedicht): Dem Sänger unterm Rasen.  Königin Olga von Württemberg, Grabinschrift.

Nr. 11 Bertsch, Dr. August: Rottweil am Ende der Reichsstadtherrlichkeit.  Neubronner, Karl Heinrich von (Gedicht): Novembernacht.  M.: Sonderbare Flurnamen sind uns überliefert.  NN.: Wieviel Ahnen hat der Mensch?   tm.: Der urwüchsige Kaspar Baumgärtner.  NN.: Ueber Fundmeldung und Fundbergung.  Ströbel, Dr. R.: Römerfunde in Rottweil- Altstadt 1950-52.  G.P.: Vor 150 Jahren hatte Rottweil 39 Wirtschaften und 14 Brauereien.

Nr. 12 Dom, Heribert: Barocke Schönheit – Deutsche Frömmigkeit. Die Firtmairsche Weihnachtskrippe in der Kapellenkirche.  Ströbel, Dr. R.: Römerfunde in Rottweil-Altstadt 1950-52.  Mager, Albert: 140 Jahre Stadtkapelle Rottweil (Schluß).  Neubronner, Karl Heinrich von (Gedicht): Die 12 Rauhnächte.  NN.: Große Söhne unserer Heimat (XII).

20. Jahrgang 1953

Nr. 1 Betz, Franz: Der Rottweiler Barockmaler Johann Achert.  Straub Oskar (Gedicht): Ich weiß einStädtchen.  sr.: Josef Mauch aus Dunningen (Schluß; vgl. 52/12).  Patzelt, A.: Die Flurnamen der Markung Böhringen.  Leist-Andre, Monika (Erzählung): Die Geschichte der Cordula Müllerin.  Lotz, Johann B.: Worte zum Nachdenken.

Nr. 2 Dr. Jattkowski: Die Bedeutung der Zähringer für Rottweil.  F. K. (Gedicht): Die alte Stadt.  NN.: Deißlinger Wald vor 100 Jahren.  Patzelt, A.: Die Flurnamen der Markung  Böhringen (II).  NN.: Als die Rottweiler vor 150 Jahren huldigten.  Hebel, Johann Peter (Erzählung): Das Wasser der Weisheit.  NN.: 7 Ärzte fürs ganze Oberamt.  Leist-Andre, Monika (Erzählung): Die Geschichte der Cordula Müllerin (II).  Weinheber, Josef (Gedicht): März.

Nr. 3 Burger, Dr. Otto: Die Ereignisse in Rottweil im Kriegsjahr 1944-45.  Sauer, Karl Adolf (Gedicht): März.  Ehmer, Volker: Rottweil und die Eidgenossenschaft.  Patzelt, A.: Die Flurnamen der Markung Böhringen (III).  NN.: Vom rechten Sinn des Heimatschutzes.  Leist-Andre, Monika (Erzählung): Die Geschichte der Cordula Müllerin (III).  Cicero, Marcus Tullio: Vom erfüllten Leben.

Nr. 4 Burger, Dr. Otto: Rottweiler Landesschützenkompanie 1939/40.  M. L. (Gedicht): Ich möchte nur Strom sein.  Ehmer, Volker: Rottweil und die Eidgenossenschaft (II).  Patzelt, A.: Die Flurnamen der Markung Böhringen (IV).  NN. (Gedicht): Liebe zur Heimat.   Leist-Andre, Monika (Erzählung): Die Geschichte der Cordula Müllerin (IV).  NN.: Witz und Gritz der Schwaben.

Nr. 5 Burger, Dr. Otto: Rottweiler Landesschützenkompanie 1939/40 (II).  Aburi, Hans (Gedicht): Juni. Vollmer, Josef: Um das Göllsdorfer „Nonnenkloster“.  Patzelt, A.: Die Flurnamen der Markung Böhringen (V).  Ehrler, Hans Heinrich: Wider die Trägheit des Herzens.  Leis-Andre, Monika (Erzählung): Die Geschichte der Cordula Müllerin (V).  Goethe, Johann Wolfgang: Rat.

Nr. 6 Ehmer, Volker: Rottweil und die Eidgenossenschaft (III).  Grogger, Paula (Gedicht): Berufung.  NN.: „Vier Leben endet ein Schlag – Und morgen ist Feiertag“  NN.: Das Jahr 53 im Gang der Geschichte.  p.: Bestandsaufnahme vor 300 Jahren.  Greif, Martin (Gedicht): Nach dem Regen. Claudius, Matthias: Ein Vater an seinen Sohn.  Leist-Andre, Monika (Erzählung): Die Geschichte der Cordula Müllerin (VI).  NN.: Anekdoten.

Nr. 7 Betz, Franz: Um die bauliche Gestalt der Stadt Rottweil. Betz, Franz (Gedicht): Unsere alten Brunnen.  Gaußer: Zepfenhaner Familiennamen und ihre Bedeutung.  Straub, Oskar (Gedicht): Strandgut.  NN.: Worte zum Nachdenken.  Ehmer, Volker: Rottweil und die Eidgenossenschaft (Schluß).

Nr. 8 Fetzer, Karl: Das Wappen am Alpirsbacher Pfleghof in Rottweil.  Jattkowski, Dr. Helmut: Quellen zur Geschichte Rottweils im Mittelalter.  NN.: Große Söhne unserer Heimat (XIII).  NN.: Aus Rottweil vor 175 Jahren.  Leist-Andre, Monika (Erzählung): Die Geschichte der Cordula Müllerin (VII).  Hebel, Peter (Erzählung): Alemannischer Abendschoppen.

Nr. 9 Betz, Franz: Zur Geschichte Rottweils und seiner Umgebung.   Goethe, Johann Wolfgang (Gedicht): Der Türmer.  NN.: Rottweil auf dem Felsensitz.  Straub, Oskar (Gedicht): Die Hochbrücke NN.: Worte zum Nachdenken.  K. R.: „Hört ihr Leut und laßt euch sagen …“   Leist-Andre, Monika (Erzählung): Die Geschichte der Cordula Müllerin (Schluß).  J. R.: Des Matthias Claudius Mut zur Ehe.  Lersch, Heinrich (Gedicht): Die für uns mußten sterben.  Claudel, Paul: Freiheit unter Sklaven.

Nr. 10 Dr. Jattkowski: Pfarrklerus und Kapläne.  Gerok, K. (Gedicht): zum neuen Jahr.  NN.: Große Söhne aus unserer Heimat (XIV).  Kalender: Meinst du, daß …  M. L. Wie das meist gesungene Weihnachtslied entstand.  NN.: Kleine geschichtliche Beiträge.  M. F.: Was ist Heimatschutz? o.r.: Handel im alten Rottweil.  Hebel, J. P. (Erzählung): Einer Edelfrau schlaflose Nacht.  Neubronner, Karl Heinrich von: Drei Lieder zum Marianischen Jahr.  NN.: Industrieanfänge in unserem Kreis.

21. Jahrgang 1954

Nr. 1 Geißler, Heinrich: Die Markungsgrenze im Gebiete des oberen Neckars als Zeugen für die Siedlungsgeschichte.  Weinheber, Joseph (Gedicht): Januar.  NN.: Die Sternsinger sind bei uns ausgestorben.

Nr. 2 Seemann, P. Hugo: Aus der Geschichte von Herrenzimmern.  NN.: Vor 150 Jahren war Dunningen in aller Munde.     Goethes Narrenspruch.  NN.: Ergötzliche, aber wahre Begebnheiten. NN.: Große Söhne unserer Heimat (XV).  Megerle, Ulrich: „Aber, i glaubs nit!“   NN.: Aus einem „Ehezuchtbüchlein“.  NN.: „Dohlen Württembergs“.  NN.: Was Hansjakob von der Fasnet erzählt  NN.: Narrenreime unserer Gegend.

Nr. 3 Dr. Jattkowski: Begräbnis-und Jahrtagsfeierlichkeiten im mittelalterlichen Rottweil.  Hebbel, Friedrich (Gedicht): Vorfrühling.  NN.: Schützt die Natur!   Seemann, P. Hugo: Aus der Geschichte von Herrenzimmern (II).  NN.: Ein reichlicher Weinkauf.  NN.: Uhland auf dem Hochturm.

Nr. 4 Seemann, P. Hugo: Aus der Geschichte von Herrenzimmern (III).  Straub, Oskar (Gedicht): Vorfrühling.   Dreher, August: Balgheim und die Napobuben.  NN.: Ausverkauf in Rottweil 1813. NN.: Aus einem alten Schulbuch.  NN.: Kleiner geschichtlicher Beitrag.  NN.: Worte zum Nachdenken.

Nr. 5 Bertsch, Dr. August: „Rotundavilla“ als angebliche Urform des Namens Rottweils.  Rieble, E. (Gedicht): Frühlingsmorgen.  Jakoby, Johann Georg (Gedicht): Mutterhand ist immer offen. Seemann, P. Hugo: Aus der Geschichte von Herrenzimmern (IV). NN.: Worte zum Nachdenken.

Nr. 6 Fetzer, Karl: Das Renaissanceportal am ehemaligen Zeughaus.  NN.: Große Söhne unserer Heimat (XVI).  NN.: Aus Wellendingens Vergangenheit.  Straub, Oskar (Gedicht): Die Regenbogenbrücke.  NN.: Zur Geschichte der Volksschulen. 

Nr. 7 Bertsch, Dr. August: Zum Gedenken von Prof. Oskar Hölder.  Hofmann (Gedicht): Heimkehr. Seemann, P. Hugo: Aus der Geschichte von Herrenzimmern (V).  NN.: Heimat und Volkstum. Rieble, E. (Gedicht): Der Schmetterling.

Nr. 8 Dorn, Karl: „Linde“ und Viadukt in Rottweil.  Bertsch, Dr. August: Zum Gedenken an Prof.Oskar Hölder (II).  Schelkle, Edgar: Burgen am oberen Neckar.  Jacoby, Georg (Gedicht): Der Liebe Becher.  NN.: Worte zum Nachdenken.

Nr. 9 Dorn, Karl: Der „St. Jergener Hof“ und das „Rößle“ im Waldtorort.  Mörike, Eduard (Gedicht): Gebet.  NN.: Worte zum Nachdenken.  Bertsch, Dr. August: Zum Gedenken an Prof. Oskar Hölder (Schluß).  Schelkle, Edgar: Burgen am oberen Neckar (II).  Steinmüller, P.: Sprache des Lebens.

Nr. 10 Bertsch, Dr. August: Die Entstehung und Entwicklung des alamannischen Stammesbewußtseins.  Straub, Oskar (Gedicht): Bange lange Stunden.  A. M.: „Am Ruheplatz der Toten“. Die Geschichte der Friedhöfe von Zimmern o. R.  Claudius, Matthias (Gedicht): Bei ihrem Grabe. K. D.: Von alten Rottweilern Geschlechtern.

Nr. 11 Bertsch, Dr. August: Die Entstehung und Entwicklung des alamannischen Stammesbewußtseins.     Claudius, Matthias (Gedicht): Die Sternseherin.  Schelkle, Edgar: Burgen am oberen Neckar (III).  NN.: Worte zum Nachdenken.

Nr. 12 NN.: Eine Rottweiler Krippenerinnerung.  Schüler, Gustav (Gedicht): Neujahrsgebet.  r.: Ein „feuriges“ Jahr.  Schelkle, Edgar: Burgen am oberen Neckar (IV). Weber, Friedrich Wilhelm (Gedicht): In der Winternacht.  Worte zum Nachdenken.

 

22. Jahrgang 1955

Nr. 1 Bertsch, Dr. August: Eine Archivreise in die Schweiz.  Rieble, E. (Gedicht): Lebenslosung.  NN.: Von alten Rottweiler Geschlechtern (II).   Schelkle, Edgar: Burgen am oberen Neckar (V).  NN.: Worte zum Nachdenken.                    

Nr. 2 K. R.: Einst ein wichtiges Gewerbe [Flößerei].  König, A.: Heimat (Gedicht).  NN.: Neuigkeiten der Presse von ehemals.   m.: Von Heimat und Volkstum.  Weber, Friedrich Wilhelm (Gedicht): Winterwald im Sonnenglanz.  NN.: „Mein Magen leidt`s nit“   NN.: So feierte Rottweil einst Königs Geburtstag.  p.: Vom Sühnekreuz in Altoberndorf. 

Nr. 3 NN.: Von alten Rottweiler Geschlechtern (III).  Rieble, E.(Gedicht): Frühlingserwachen.   Pfletschinger, Hans: Vom Walxheimer Heimatbuch.  NN.: Schömberg – einst Sconenberg.  NN.: Von Volkstum und Heimat.  Neubronner, Heinrich von: Gedanken zum Karfreitag.  NN.: Worte zum Nachdenken.  Hansjakob, Heinrich (Erzählung): Der Vogt auf Mühlstein.

Nr. 4 NN.: Von alten Rottweiler Geschlechtern (IV).  Rieble, E. (Gedicht): Die Lerchen.  n: Der Heimat treu ergeben [Postdirektor i. R. A. Dreher].  NN.: Von Volkstum und Heimat.  Hansjakob, Heinrich (Erzählung): Der Vogt auf Mühlstein.  Löns, Hermann (Gedicht): Der Bauer spricht.  NN. (Gedicht): Säerspruch.  NN.: Worte zum Nachdenken.

Nr. 5 n: Schiller-Erinnerungen in Rottweil. Beitrag zum Schillerjahr 1955.  Sippenbuch (Gedicht): Hausspruch.  NN.: Der Pfingstritt.  Storz, Anton: Die „Krone“ in Neukirch ausgeschrieben.

Nr. 6 Bertsch, Dr. August: Die Ifflinger-Granegg und ihre Beziehung zu Rottweil.  Peez, Armin (Gedicht): Heimat.  Schelkle, Edgar: Burgen am oberen Neckar (VI).  NN.: Anekdoten.  Hansjakob, Heinrich (Erzählung): Der Vogt auf Mühlstein(III).

Nr. 7 NN.: Von alten Rottweiler Geschlechtern (V).  Rieble, Egon (Gedicht): Heimat.  Bertsch, Dr. A.: Die Ifflinger-Granegg und ihre Beziehung zu Rottweil (Schluß).   –td-: Schwenningens Uhrenindustrie vor 150 Jahren.  Hölderlin (Gedicht): Der Neckar.  Worte zum Nachdenken.  NN.: Kaum glaubhaft [Schülermisshandlung].   NN:. Von Heimat und Volkstum.  Hansjakob, Heinrich (Erzählung): Der Vogt auf Mühlstein (IV).  NN.: Eine Trachtentaufe in Zimmern o. R.

Nr. 8 Bertsch, Dr. August: Rottweil oder Rotweil?  Flaischlen, E. (Gedicht): Hab Sonne …  NN.: Wie sich doch die Zeiten ändern.  Ganßer: Getreidernte mit Zehntknecht und Zehntrechner.  NN.: Der erste Photograf in Rottweil.  Worte zum Nachdenken.  Hansjakob, Heinrich (Erzählung): Der Vogt auf Mühlstein (V).

Nr. 9 Dr. Jattkowski: Präsenz und Bruderschaften in Rottweil.  Schaukal, Richard (Gedicht): An den Herrn.  NN.: Rottweil und Umgebung vor hundert und mehr Jahren.  Schelkle,Edgar: Burgen am oberen Neckar (VII).  NN.: Worte zum Nachdenken.  Hansjakob, Heinrich (Erzählung): Der Vogt auf Mühlstein (VI.).

Nr. 10 Rieble, Egon: Der „Göllsdorfer Kreuzweg“.  Droste-Hülshoff, Annette von (Gedicht): Die Unbesungenen.  Schelkle, Edgar: Burgen am oberen Neckar (VIII u. Schluß[?]).   r. [Langen, Carl von]: „Eine Bettelhochzeit zu Rottweil“.  NN.: Worte zum Nachdenken.  Hansjakob, Heinrich (Erzählung): Der Vogt auf Mühlstein (VII).

Nr. 11 Baur, Arno: Rottweil und die schwäbischen Reichsstädte.  Brües, Otto (Gedicht): Die Toten. Sch. E.: Sterben und Tod im Voksglauben.   Schelkle, Edgar: Burgen am oberen Neckar (IX). NN.: Worte zum Nachdenken.  Hansjakob. Heinrich (Erzählung): Der Vogt auf Mühlstein (VIII).

Nr. 12 Baur, Arno: Rottweil und die schwäbischen Reichsstädte (II).  Rieble, Egon (Gedicht): Advent. -td-: Das „Klöpfeln in der Adventszeit.  NN.: Worte zum Nachdenken.  NN.: Von alten Rottweiler Geschlechtern (VI).  Schelkle, Edgar: Burgen am oberen Neckar (X).  Hansjakob, Heinrich (Erzählung): Der Vogt auf Mühlstein (IX).

23. Jahrgang 1956

Nr. 1 Betz, Franz: Der Rottweiler Marktbrunnen.  Baur, Arno: Rottweil und die schwäbischen Reichsstädte (III/Schluß).  Neubronner, K. H. von (Gedicht): Alamannische Fasnacht.  Mörike, Eduard (Gedicht): In der Frühe.   Hansjakob, Heinrich (Erzählung): Der Vogt auf Mühlstein (X).

Nr. 2 Betz, Franz: Der Rottweiler Marktbrunnen (II).  Burkert, Karl (Gedicht): Verschneites Dorf.  Hipp, Helmut: Die ältesten Karten unserer Gegend.  NN.: Von Heimat und Volkstum.  NN.: Worte zum Nachdenken.  Hansjakob, Heinrich(Erzählung): Der Vogt auf Mühlstein (XI).

Nr. 3 Rieble, Egon (Gedicht): Golgotha.  Betz, Franz: Bau-Urkunden der Rottweiler Dominikanerkirche.  Finck, Ludwig (Gedicht): Bauer wirf!  NN.: Von alten Rottweiler Geschlechtern (VII).  NN.:  Von Heimat und Volkstum.  Hansjakob, Heinrich (Erzählung): Der Vogt auf Mühlstein (XII).     

Nr. 4 Bertsch, Dr. August: Das Madonnenbild auf der Hochbrücke.  Schussen, Wilhelm (Gedicht): Dank.  –n-: In memoriam Dr. Anton Neher.  Betz, Franz: Bau-Urkunden der Rottweiler Dominikanerkirche (II).  NN.: Von Heimat und Volkstum.  NN.: Worte zum Nachdenken.  Hansjakob, Heinrich (Erzählung): Der Vogt auf Mühlstein (XIII).  Hofmannsthal, Hugo von (Gedicht): Vorfrühling.

Nr. 5 Bertsch, Dr. August: Das Madonnenbild auf der Hochbrücke (Schluß).  Neubronner, Karl Heinrich (Gedicht): Schwarzwälder Frühlingsgedanken.  Betz, Franz: Bau-Urkunden der Rottweiler Dominikanerkirche.  NN.: Worte zum Nachdenken.  NN.: Von alten Rottweiler Geschlechtern (VIII).  NN.: Volkslieder unserer Heimat.  Hansjakob, Heinrich (Erzählung): Der Vogt auf Mühlstein (XIV).

Nr. 6 Fetzer, Karl: Lob auf ein schönes Bürgerhaus in Rottweil.  Bertsch, Dr. August: Der Münzfund in der „Alten Post“ (1955).  Rieble, Egon (Gedicht): Juni-Nachmittag.  Hansjakob, Heinrich (Erzählung): Der Vogt auf Mühlstein (XV/Schluß).  A. M.: Heinrich Hansjakob zum Gedenken.

Nr. 7 Bertsch, Dr. August: Christoph Kraft, ein vergessener Rottweiler Maler.  Avenarius, Ferdinand (Gedicht): Kornrauschen. Schelkle, Edgar: Burgen am oberen Neckar (XI).  Kaech, A.: Der Gefährte.  NN.:Worte zum Nachdenken.  NN.: Die „Schwäbische Chronik“ berichtete.  NN.: Von Volkstum und Heimat.

Nr. 8/9 Besch, Werner: Rottweiler Mundart in alten Urkunden.  Rieble, Egon (Gedicht): Herbst.  Neubronner, Karl Heinrich v.: Der Fall „Koseritz“.  Schelkle, Edgar: Burgen am oberen Neckar (XI). NN.: Der Rottweiler „Gemeinnützige Anzeiger“ berichtete.  Worte zum Nachdenken.  Dreher, A.: Balgheimer Mühlen.

Nr. 10 Bertsch, Dr. August: Christoph Kraft – ein vergessener Rottweiler Maler.  Carossa, Hans (Gedicht).  NN.: Von alten Rottweiler Geschlechtern (IX).  Hebbel, Friedrich (Gedicht): Nachtlied. Ströbel, Dr. R.: Vom Werden und Wesen der Trachten.

24. Jahrgang 1957

Nr. 1 A. M.: Unserm Mitarbeiter Heinrich Stein um Gedenken.  Dom, Dr. Heribert: Anfänge des  Buchdruckereiwesens in Rottweil.  NN.: Dr. August Bertsch 70 Jahre.  Dr. Ströbel: Volkstracht und modische Kleidung.  Lämmle, August (Gedicht): „Mit dem Rücken an der Tür“.  NN.: Das interessiert viele. Nr. 2  Dorn, K.: Hüter und Pfleger des Rottweiler Brauchtums. Die Verdienste von Herrenkramer und Fischinger  um das Kulturgut.  Ströbel, Dr. Rudolf: Vom Sinn der Fasnacht – Rückblick und Ausblick.  Dom, Dr. Heribert: Anfänge des Buchdruckereiwesens in Rottweil (II).  NN.: WellendingerFasnachtsbräuche von ehedem.

Nr. 3 Bertsch, Dr. August: Adam Bertsche – ein Rottweiler Barockkünstler.  Goethe, Johann Wolfgang (Gedicht): Beherzigung.  Rieble, Egon: Mundartdichtung aus dem Geist der Heimat. Dom, Dr. Heribert: Anfänge des Buchdruckereiwesens in Rottweil (Schluß).  NN.: Worte zum Nachdenken.

Nr. 4 Bertsch, Dr. August: Adam Bertsche – ein Rottweiler Barockkünstler.  Rieble, Egon:  Mundart-dichtung aus dem Geist der Heimat.  Lenau, Nikolaus (Gedicht): Frühlingsmorgenstunde.  NN.: Worte zum Nachdenken.

Nr. 5 Dom, Dr. Heribert: Die Anfänge des Pressewesens in Rottweil.  Hesse, Hermann (Gedicht): Reiselied.  Fetzer, Karl: Schöne Rottweiler Haus-Erker.  NN.: Streiflichter.  Wittig, Joseph (Erzählung): Im Brot steckt Gottes Liebe.  S/Z.: 500 Jahre Hohenschramberg.

Nr. 6 Betz, Franz: Ist Rottweil eine Zähringerstadt?  Dehmel, Richard (Gedicht): Ernte-Lied.  Dom, Dr. Heribert: Die Anfänge des Pressewesens in Rottweil (Schluß).  NN.: Was jeder vom Naturschutz wissen muß.  NN.: Worte zum Nachdenken.

Nr. 7 Geißler, Heinrich: Rottweil und seine Landschaft.  Schröder, R. A. (Gedicht): Es mag sein. Betz, Franz: Gotische Kunst in Rottweil.  NN.: Worte zum Nachdenken.  Salmen, Dr. Walter: Zur Geschichte der Rottweiler Stadtpfeifer.

Nr. 8 Dom, Dr. Heribert: Aus Rottweils stürmischen Tagen. Von der unblutigen 1848-Revolution in unserer Gegend.  Schäff, Heinrich: Spätsommer.  NN.: Vom „Waldhorn“ in Rottweil.  A.B.: Ein Ausschnitt aus Wellendingens „guter“ alter Zeit.  D.: Der erste Photograph in Rottweil.

Nr. 9 Betz, Franz: Gotische Kunst in Rottweil.  Scheller, Thilo (Gedicht): Auf, haltet euer Herz bereit. -p.: Der Preßburger Friede und unsere Gegend.  NN.: Worte zum Nachdenken.  NN.: Wasser war einst Mangelware.

Nr. 10 Betz, Franz: Gotische Kunst in Rottweil.  Hebbel, Friedrich (Gedicht): Die Weihe der Nacht. NN.: Von alten Rottweiler Geschlechtern (X).  Eichendorff, Josef von (Gedicht): Frische Fahrt. Dom, Dr. Heribert: Zum Gedenken an Oberarchivrat Dr. Herberhold.  Rieble, Egon (Gedicht): Der Stern von Bethlehem.  Rathmann, O.: Rund um Rottweil vor 150 Jahren.

25. Jahrgang 1958

Nr. 1 Bertsch, Dr. August: Die Albertus-Magnus-Legende in Rottweil.  Lang, Martin (Gedicht): Morgenläuten.  Ströbel, Dr. Richard: Bodendenkmalpflegerische Arbeit im Jahre 1957.  Rieble, Egon (Gedicht): Er ist auferstanden – Er lebt!  NN.: Heinrich Geißler 70 Jahre alt.  NN.: Worte zum Nachdenken.

Nr. 2 Bertsch, Dr. August: Die Dominikaner in Rottweil.  Rieble, Egon (Gedicht): Spätsommer.  S. T.: 500 Jahre alte Fresken sind in der tausendjährigen Kirche in Buchenberg freigelegt worden. Assisi, Franz von (Gedicht): Herr.

Nr. 3 K. D.: Die „Alte Post“ und ihre Besitzer.   Assisi (Whlg. vgl. 58/1).  Bertsch, Dr. August: Das Rottweiler Schreibtäfelchen.