Titelregister 2010 – 2018

Jahrgang 2010

 

Nr. 1: K. Lambrecht, Ein Freund der Rottweiler Fasnet: Wilhelm Kempff. W. Hecht, Weniger Günstiges über dir Rottweiler Fasnet. W. Hecht, Das Rottweiler Wirtshaus „Zum Waldhorn“. V. Sichler, Zu Sichlers Rössle.

Nr. 2: W. Hecht, Zur Geschichte der Rottweiler Familie Kanzler. W. Hecht, Rottweiler Verbindungen nach Kloster Kirchberg.

Nr. 3: K. Lambrecht, Kriegsgefangenenelend in Rottweil (1945). W. Hecht, Die Rottweiler Mühle im „Rallenhaus“. W. Hecht, Von den Fuhrleuten im alten Rottweil.

Nr. 4: C. Votteler, Zur Verehrung der heiligen Anna. U. Wielandt, Zur DAF-Kundgebung am 28. Januar 1934 in Rottweil, W. Hecht, Notizen zur Rottweiler Stadtbefestigung.

Nr. 5: W. Hecht, Die „Liederhalle“ in Rottweil. W. Hecht, Harzer in den Rottweiler Wäldern. W. Hecht, Zum Rottweiler Säckler-Handwerk.

Nr. 6: W. Hecht, Rottweiler Verbindungen zu Kloster Amtenhausen. W. Hecht, Zu den Glocken von Rottenmünster. W. Fischer, Brunnen in der Königlichen Saline Wilhelmshall in Rottweil.

 

Jahrgang 2011

 

Nr. 1: W. Hecht, Kapuziner waren Rottweil lieb und teuer. Zum Nachwuchs für Rottweils Kapuzinerkloster. Vom Rottweiler Kapuzinergarten. Zum Dachreiter auf Rottweils „Kapuziner“ Vor 110 Jahren eröffnet: Der Saalbau „Sonne“.

Nr. 2: W. Hecht, Die Wirtschaft „Zum Kloster“ in Rottenmünster. Schirmmacher in Rottweil. Vom Rottweiler Narrenblättle.

Nr. 3: G. P. Mager, Prinz Hermann von Sachsen-Weimar 1891 in Rottweil. W. Hecht, Matthias Erzberger und die Anfänge des Zentrums am obersten Neckar.

Nr. 4: D. Manz, Johann Achert im Rottenburger Land. W. Hecht, Seelsorge der Rottweiler Jesuiten in Epfendorf. C. Votteler, Zu Katharina von Zimmern (1748-1547).

Nr. 5: M. Groß, Villa Duttenhofer – eine Schenkung an die Stadt Rottweil

Nr. 6: K. Lambrecht, Anmerkungen zur Karrais’schen Krippe. W. Hecht, Zur Baugeschichte des Dietinger Kirchturms. W. Hecht, Zum Kreuz des Rottweiler Stadtadlers.

 

Jahrgang 2012

 

Nr. 1: E. Wucher, Die Anfänge der Narrenzunft Rottweil-Altstadt. W. Hecht, Zu s’Reichstadta Schantle.

Nr. 2: W. Hecht, Zur Geschichte des Rottweiler Hauses Hochbrücktorstraße 16. W. Hecht, Weihergässle und Weihersee in Rottweil. M. Groß, Villa Duttenhofer – von der Privatvilla zum gastronomischen Betrieb.

Nr. 3: W. Fischer, 100 Jahre Wohnanlage Wilhelmshall in Rottweil. U. Wielandt, Rottweil im November des InflationsjahresDr 1923. K. Lambrecht, Kriegsgefangenenelend 1945.

Nr. 4: C. Votteler, Kinder im alten Rottweil. H. Siefert, „Lasst die Kinder zu mir kommen…“ Von den Anfängen des Kindergarten Himmelreich.

Nr. 5: W. Hecht, Das Handwerk der Rottweiler Kürschner. K. Lambrecht, In Kriegsgefangenschaft und wieder daheim.

Nr. 6: W. Vater, Rottweiler Hauskrippen des 18. Jahrhunderts. W. Hecht, „Trinket die Liebe des heiligen Johannes. W. Hecht, Vom Hardthaus und vom Haslerhof.

 

Jahrgang 2013

 

Nr. 1: K. Lambrecht, Der Besuch von Alt-Bundespräsident Heuss in Rottweil an der Fasnet 1960. W. Hecht, Ein Stück Brauchtum am Rand der Fasnet. W. Hecht, Von der Zentralität der Rottweiler Fasnet. A. Saile, 50 Jahre Rottweiler Tagwach-Kapelle.

Nr. 2: W. Hecht, Für und Wider die Flößerei bei Rottweil. W. Vater, Rottweils Streitfall mit Konrad Schliffstain.

Nr. 3: A. Sassnick, Die Ortsgruppe Rottweil des Deutschen Flottenvereins. W. Hecht, Zur Geschichte des Theaters im barocken Rottweil.

Nr. 4: W. Vater, Rottweiler Kaufleute des 18. Jahrhunderts. W. Kessl, „Mit Heil Hitler“. W. Hecht, Wetterläuten in Rottweil. W. Langbein, Salzhandel der Saline Wilhelmshall mit der Schweiz.

Nr. 5: W. Hecht, Zwei Notizen zur Geschichte der Rottweiler Dominikaner. W. Hecht, Vom Karriereknick“ eines Johanniterkomturs. W. Vater, Der Rottweiler Kapellenturm – ein sicheres Depot?. W. Hecht, Aus dem Kriegstagebuch eines Rottweilers.

Nr. 6: W. Hecht, Der „Heilige Wandel“ in der Rottweiler Gegend. K. Lambrecht, Helene Rudy – eine Rottweiler Wohltäterin. W. Hecht, Zur barocken Wallfahrtskirche von Maria Hochheim.

 

Jahrgang 2014

 

Nr. 1: E. Wucher, Die Narrenzunft Rotweil-Altstadt seit 1945. W. Hecht, Streiflichter zur Geschichte der Rottweiler Fasnet.

Nr.: 2: G. Vater, Eine unbekannte Ansicht von Rottweil. M. van Spankeren-Gandhi, Zur Schließung der Saline Wilhelmshall. W. Hecht, Augustin Hugger auf Gesellenwanderung.

Nr. 3: A. Müller, August Steinhauser und Franz Betz. H. Siefert, Der Kindergarten Himmelreich vor und nach 1945.

Nr. 4: C. Votteler, Margarethe von Öttingen (gest. 1528) im Spiegel der Zimmerischen Chronik

Nr. 5: W. Hecht, Zu Friedhöfen und Bestattungswesen in Rottweils Vergangenheit. Die Rottweiler Öbstler

Nr. 6: W. Vater, Zur Steinmetzfamilie Humpeller. W. Hecht, Zur Geschichte des Standorts Neckartal. W. Hecht, Der Rottweiler Eislaufverein.

Jahrgang 2015

 

Nr. 1: B. Hengstler, Fasnet In Zepfenhan.

Nr. 2: W. Vater, Schattenbilder Rottweiler Bürger, Zum Erker am Herrenkramerschen Haus in Rottweil.

W.Hecht, Zur Biografie des Malers Josef Firtmair, Die Horber Linie der Familie Bletz von Rotenstein

Nr. 3: W. Vater, Rottweils erster Landtagsabgeordneter Dr. Andreas Burkard. A. Sassnick, Vom Verschönerungsverein zum Fremdenverkehrsverein Rottweil

Nr. 4: W. Hecht, Die Ortsgruppe Rottweil des Schwarzwaldvereins (1902-1939). Von Rottweils Glasern.

Nr. 5: St. King, Zur Baugeschichte der Beinkapelle bei St. Pelagius. W. Hecht, Drechsler in Rottweil

Nr. 6: H. Burkard, Jagdflieger-Absturz bei Schloss Hohenstein (1945). M. Rauschert, Rottweil und sein Patenschiff Castor (1962-1990)

Nr. 7: M. Groß, Register zu den Jahrgängen 2000 bis 2009

 

Jahrgang 2016

 

Nr. 1: W. P. Mosler, Geschichte der Neufraer Fasnet und der Burgnarrenzunft. H.-P. Seemann, Sprüche auf Metzger-Bierkrügen.

Nr. 2: C. Votteler, Zu den Rottweiler Hexenprozessen

Nr. 3: W. Hecht, Der Rottweiler Baumeister Joseph Feuerstein (1677-1754). J. Leist, Erinnerungen an 1945 in Rottweil-Altstadt. W. Hecht, Handwerkliche Verbindungen von Rottweil nach Binsdorf. W. Vater, Zum Hirschkopf im Rottweiler Rathaus.

Nr. 4: S. Bucher, Die Mühle in Lauffen ob Rottweil seit 1802.

Nr. 5: W. Hecht, Zur Rosenkranz-Frömmigkeit. W. Vater, Rottweiler Lehrer des 19. Jahrhunderts

Nr. 6. W. Hecht, Reichsäbtissin Maria Ursula Scherlin von Rottenmünster (1658-1687). M. Rauschert, Seit 1993: Minenjagdboot Rottweil.

 

Jahrgang 2017

 

Nr. 1: W. Hecht, Zur Geschichte des sogenannten Viererbundes. M. Rauschert, Der Edwin-Glükher-Stein

Nr. 2: W. Hecht, Diskussion über den Zölibat in Rottweil. M. Rauschert, Die Katastrophe der „Hindenburg“ und Rottweil, W. Vater, Ostern in Rottweil um 1900.

Nr. 3: W. Hecht, Verlag und Buchdruckerei Rothschild in Rottweil. D. Keller, Vom ehemaligen Viehtrieb in den Vaihingerwald.

Nr. 4: W. Hecht, Rottweiler Uhrmacher zwischen 1760 und 1920. W. Vater, Zur Fassadenbemalung von Rottweils Rathaus 1884. W.Hecht, Wo war in Rottweils Rathaus die Hofgerichtsstube?

Nr. 5: S. King, Das Haus der Rottweiler Armbrustschützen. W. Vater, Notizen zur Rottweiler Musikgeschichte.

Nr. 6: W. Hecht, Zur Verehrung des hl. Franz Xaver in der Rottweiler Gegend. Reichsäbtissin Thessalina Eberlin von Rottenmünser (1748-1762).

 

Jahrgang 2018

 

Nr. 1: W. Hecht, Klarheit über Rottweils altes „Dickes Weib“. Adel vom oberein Neckar auswärts. Die Erndlin, eine wichtige Rottweiler Familie.

Nr. 2: W. Langbein, Glockenabnahme in Rottweil

Nr. 3: M. Waldraff, Dietrich-Eckart-Oberschule für Jungen in Rottweil; W. Hecht, Das Reichsbanner in Rottweil

Nr. 4: B. Rüth, Ein Streifzug durch Flözlingens Kirchengeschichte

Nr. 5: C. Votteler, Die Wirtin „zur Krone“, Barbara Hermlin (1589-1658); W. Vater, Bildhauer Otto Kopp in Rottweil 1936-1951